Malz - Der Körper des Bieres

Herzlich willkommen auf Deiner Entdeckungsreise in die Welt des Bieres. Ja, Bier hat einen Körper. Der wird von den Inhaltsstoffen des Malzes gebildet und gibt dem Bier Farbe, Schaum, Geruch und Aroma. 

Sicher hast Du schon mal von dem Begriff “Malz” gehört. Im Grunde sind das Getreidekörner, bei fast allen Bieren hauptsächlich oder vollständig Gerste. So ein Getreidekorn ist dafür gemacht, dass unter den richtigen klimatischen Bedingungen eine neue Pflanze daraus wachsen kann. Das bedeutet, es steckt ein kleiner Keim drin, dem die Natur ein großes Energiepaket aus Stärke beigelegt hat. Das ist nichts anderes als konzentrierte Energie. Damit die Stärke in ihrer Form bleibt, ist sie von einem Netz aus Eiweiß umschlossen. Fallen nun Regen und Sonnenstrahlen auf das Korn, werden schlummernde Helferlein aktiviert, die Enzyme. Sie teilen die großen Stärkepakete in kleine Teile auf, nämlich Zucker, den der Keim dann für sein Wachstum verwenden kann.

Herzlich willkommen auf Deiner Entdeckungsreise in die Welt des Bieres. Ja, Bier hat einen Körper. Der wird von den Inhaltsstoffen des Malzes gebildet und gibt dem Bier Farbe, Schaum, Geruch und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Malz - Der Körper des Bieres

Herzlich willkommen auf Deiner Entdeckungsreise in die Welt des Bieres. Ja, Bier hat einen Körper. Der wird von den Inhaltsstoffen des Malzes gebildet und gibt dem Bier Farbe, Schaum, Geruch und Aroma. 

Sicher hast Du schon mal von dem Begriff “Malz” gehört. Im Grunde sind das Getreidekörner, bei fast allen Bieren hauptsächlich oder vollständig Gerste. So ein Getreidekorn ist dafür gemacht, dass unter den richtigen klimatischen Bedingungen eine neue Pflanze daraus wachsen kann. Das bedeutet, es steckt ein kleiner Keim drin, dem die Natur ein großes Energiepaket aus Stärke beigelegt hat. Das ist nichts anderes als konzentrierte Energie. Damit die Stärke in ihrer Form bleibt, ist sie von einem Netz aus Eiweiß umschlossen. Fallen nun Regen und Sonnenstrahlen auf das Korn, werden schlummernde Helferlein aktiviert, die Enzyme. Sie teilen die großen Stärkepakete in kleine Teile auf, nämlich Zucker, den der Keim dann für sein Wachstum verwenden kann.

Filter schließen
  •  
    •  
  •  
    •  
    •  
  •  
    •  
  •  
    •  
    •  
  •  
    •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
BRLO Baltic Porter
BRLO Baltic Porter
Laut BRLO eine Mischung zwischen einem englischen Porter und einem Russian Imperial Stout; aber noch einen weiteren Unterschied gibt es zu den genannten Sorten, das BRLO Baltic Porter ist ein untergäriges Porter. Porter, ein englischer...
Inhalt 0.33 Liter (8,76 € * / 1 Liter)
2,89 € *
zzgl. 0,08 € MEHRWEG-Pfand

Munkebo Viking King
Munkebo Viking King
Wenn dir herkömmliche Biere zu langweilig sind, dann solltest du dir das Geschmackserlebnis von Munkebo Viking King nicht entgehen lassen. Bei diesem Craft Beer der dänischen Brauerei Munkebo, welche ihre Biere seit 2013 weltweit...
Inhalt 0.33 Liter (10,58 € * / 1 Liter)
3,49 € *
zzgl. 0,25 € EINWEG Pfand

Rogue Mocha Porter
Rogue Mocha Porter
Das Mocha Porter ist der dunkle Schatz von Rogue, ein Porter mit einer Wertung von 95 Punkten bei ratebeer. Die Hopfensorten Perle und Centennial runden den Geschmack der Röstmalze perfekt ab. Porter ist ein englischer Bierstil, der eine...
Inhalt 0.355 Liter (9,83 € * / 1 Liter)
3,49 € *
zzgl. 0,25 € EINWEG Pfand

Vulkan Porter - Kräftige Aromen aus der Eifel
Vulkan Porter - Kräftige Aromen aus der Eifel
Für die Bierbraukunst war Mendig in der Eifel lange Zeit ein bekannter Name. Die von der Natur geschaffene Gegebenheit vieler Felsenkeller im Vulkangestein bedeutete für Jahrhunderte einen natürlichen Standortvorteil in der Region - bis...
Inhalt 0.33 Liter (8,46 € * / 1 Liter)
2,79 € *
zzgl. 0,08 € MEHRWEG-Pfand

Wacken Surtr
Wacken Surtr
Surtr, der Schwarze, ein Feuerriese und Herrscher über Muspelsheim ist ein wahrlich böser Geselle. Er ist der Feind der nordischen Götter. Während der Ragnarök zertrennt er mit seinem Schwert Surtalogi die Regenbogenbrücke Bifröst, die...
Inhalt 0.33 Liter (8,46 € * / 1 Liter)
2,79 € *
zzgl. 0,08 € MEHRWEG-Pfand

Lowlander Poorter
Lowlander Poorter
Einst war die Niederlande für seine außergewöhnlichen Qualitätsbiere weltweit bekannt. Heute versucht das Brauerhaus Lowlander an diese lange Tradition wieder anzuschließen und möchte ihr mit seinen einzigartigen Craft Beers zu neuem...
Inhalt 0.33 Liter (7,85 € * / 1 Liter)
2,59 € *
zzgl. 0,25 € EINWEG Pfand

Fullers London Porter
Fullers London Porter
Porter Biere hatten ihren Ursprung vor 300 Jahren in London. Damals war es das Bier der Lastenträger, die Porter genannt wurden (latein. "portare" = "tragen"). Die Überlieferung besagt, dass diese Biere genauso gehaltvoll und schwer sein...
Inhalt 0.5 Liter (8,98 € * / 1 Liter)
4,49 € *
zzgl. 0,25 € EINWEG Pfand

Sierra Nevada Porter
Sierra Nevada Porter
Das Sierra Nevada Porter ist ein dunkles American style Porter, dass sich durch seinen starken Malzgeschmack und den weichen Kaffeearomen auszeichnet. Porter Biere wurden erstmals in London um 1600 getrunken. Dieser Bierstil war...
Inhalt 0.35 Liter (10,83 € * / 1 Liter)
3,79 € *
zzgl. 0,25 € EINWEG Pfand

Riedenburger Dolden Dark
Riedenburger Dolden Dark
Das Riedenburger Brauhaus hat sich für ein Porter als zweites festes Bier in der Dolden Reihe entschieden, das Dolden Dark. Aromahopfen, englische Ale-Hefe, Gerstenmalz und Emmermalz machen dieses Porter zu einer besonderen...
Inhalt 0.33 Liter (6,94 € * / 1 Liter)
2,29 € * 2,49 € *
zzgl. 0,08 € MEHRWEG-Pfand

Einstok Toasted Porter
Einstök Toasted Porter
Das Einstök Toasted Porter mit Kaffee und Schokoladen Aromen hat einen robusten Körper aber dennoch geschmeidigen Körper. Geröstetes Malz sorgt für die leicht unheimliche schwarze Farbe aber der Geschmack überzeugt einen das es keinen...
Inhalt 0.33 Liter (11,49 € * / 1 Liter)
3,79 € *
zzgl. 0,25 € EINWEG Pfand

LaBieratorium Schwarze Pumpe
LaBieratorium Schwarze Pumpe
Das Schwarze Pumpe Porter ist ein tiefschwarzes Bier, das mit seinem malzigen Körper von 16° Plato die Aromen von frischen Steinfrüchten wie Feige und Aprikose finden lässt und harmonisch durch den traditionellen englischen Bitterhopfen...
Inhalt 0.33 Liter (9,06 € * / 1 Liter)
2,99 € *
zzgl. 0,08 € MEHRWEG-Pfand

Schlössle Chocolate Porter
Schlössle Chocolate Porter
Das Porter gilt gemeinhin als Ursprung für die obergärigen, dunklen Biere und verdankt seinen Namen den englischen Hafenarbeitern (englisch „Porter“), bei denen das Bier im 18. Jahrhundert ganz besonders beliebt war. Wenn Du auf der...
Inhalt 0.33 Liter (11,49 € * / 1 Liter)
3,79 € *
zzgl. 0,08 € MEHRWEG-Pfand

Der Anfang des Brauprozesses

Alkohol entsteht als Abfallprodukt, wenn die Hefe Zucker frisst und daraus die Energie für ihr Überleben und ihre Vermehrung gewinnt. Wie wir gerade gelesen haben, ist ein Getreidekorn voller Energie. Aber ein ganzes Getreidekorn mit den großen Stärkeklumpen würde die Hefe – das sind mikroskopisch kleine, einzellige Pilze – niemals fressen können. Das wäre viel zu groß. Also machen sich die Malzmeister das Keimen des Getreides zunutze. Sie geben den Getreidekörnern Wärme und Wasser – und aktivieren so die Enzyme im Getreide. Damit dann aber keine Pflanzen wachsen, trocknen sie es schnell und nehmen den Keim heraus. Es wird so zum Malz.

Malz enthält also Stärke, Eiweiß und aktivierte Enzyme. Je nachdem, bei welchen Temperaturen und wie lange es getrocknet wurde, ist die Außenhaut angeröstet und bekommt eine dunkle Farbe. Machmal ist auch eine dickere Schicht des Getreides, oder sogar ein Teil der Stärke dunkel verfärbt bzw. angebrannt. Beim Brauen kommt dieses Malz nun erst in eine Schrotmühle, um die Körner aufzubrechen, und dann in warmes Wasser, damit die Enzyme die Stärke nach und nach in Zucker umwandeln können, aus dem dann später die Hefe unseren Alkohol herstellt.

Nun weißt Du, warum das Malz der “Körper” des Bieres ist: Durch das Trocknen bzw. Rösten entsteht einerseits die Farbe, andererseits natürlich auch Aromen. Das Eiweiß bildet später den Schaum auf Deinem Bier. Du kennst bestimmt andere Lebensmittel und Getränke mit Röstaromen, zum Beispiel Kaffee, Kakao oder Toast.  

An der Farbe eines Porter siehst Du schon, dass das Malz stark geröstet war. Es ist ein sehr dunkles Bier, fast schwarz. Halte mal Deine Nase über ein Porter und versuche, die Aromen zu erfassen. Bemerkst Du Röstaromen wie beispielsweise die schon erwähnten: Kaffee, Schokolade und Toast? Vielleicht entdeckst Du auch einen Hauch Karamell oder Honig… Spannend, wie gut so ein Bier riechen kann, oder? Nimm ruhig mal einen ordentlichen Schluck, lass ihn etwas im Mund und überlege, ob das Porter so schmeckt, wie es riecht. Nach dem Schlucken wirst Du sicher auch eine gewisse Bittere bemerken. Die kommt einerseits vom Rösten des Malzes, andererseits aber auch vom Hopfen.

Autor: Markus Raupach

Fotograf, Journalist, Bier- und Edelbrandsommelier

Ausgezeichnet mit der Goldenen Bieridee 2015

copyright © Bier-Deluxe GmbH

Alkohol entsteht als Abfallprodukt, wenn die Hefe Zucker frisst und daraus die Energie für ihr Überleben und ihre Vermehrung gewinnt. Wie wir gerade gelesen haben, ist ein Getreidekorn voller... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Anfang des Brauprozesses

Alkohol entsteht als Abfallprodukt, wenn die Hefe Zucker frisst und daraus die Energie für ihr Überleben und ihre Vermehrung gewinnt. Wie wir gerade gelesen haben, ist ein Getreidekorn voller Energie. Aber ein ganzes Getreidekorn mit den großen Stärkeklumpen würde die Hefe – das sind mikroskopisch kleine, einzellige Pilze – niemals fressen können. Das wäre viel zu groß. Also machen sich die Malzmeister das Keimen des Getreides zunutze. Sie geben den Getreidekörnern Wärme und Wasser – und aktivieren so die Enzyme im Getreide. Damit dann aber keine Pflanzen wachsen, trocknen sie es schnell und nehmen den Keim heraus. Es wird so zum Malz.

Malz enthält also Stärke, Eiweiß und aktivierte Enzyme. Je nachdem, bei welchen Temperaturen und wie lange es getrocknet wurde, ist die Außenhaut angeröstet und bekommt eine dunkle Farbe. Machmal ist auch eine dickere Schicht des Getreides, oder sogar ein Teil der Stärke dunkel verfärbt bzw. angebrannt. Beim Brauen kommt dieses Malz nun erst in eine Schrotmühle, um die Körner aufzubrechen, und dann in warmes Wasser, damit die Enzyme die Stärke nach und nach in Zucker umwandeln können, aus dem dann später die Hefe unseren Alkohol herstellt.

Nun weißt Du, warum das Malz der “Körper” des Bieres ist: Durch das Trocknen bzw. Rösten entsteht einerseits die Farbe, andererseits natürlich auch Aromen. Das Eiweiß bildet später den Schaum auf Deinem Bier. Du kennst bestimmt andere Lebensmittel und Getränke mit Röstaromen, zum Beispiel Kaffee, Kakao oder Toast.  

An der Farbe eines Porter siehst Du schon, dass das Malz stark geröstet war. Es ist ein sehr dunkles Bier, fast schwarz. Halte mal Deine Nase über ein Porter und versuche, die Aromen zu erfassen. Bemerkst Du Röstaromen wie beispielsweise die schon erwähnten: Kaffee, Schokolade und Toast? Vielleicht entdeckst Du auch einen Hauch Karamell oder Honig… Spannend, wie gut so ein Bier riechen kann, oder? Nimm ruhig mal einen ordentlichen Schluck, lass ihn etwas im Mund und überlege, ob das Porter so schmeckt, wie es riecht. Nach dem Schlucken wirst Du sicher auch eine gewisse Bittere bemerken. Die kommt einerseits vom Rösten des Malzes, andererseits aber auch vom Hopfen.

Autor: Markus Raupach

Fotograf, Journalist, Bier- und Edelbrandsommelier

Ausgezeichnet mit der Goldenen Bieridee 2015

copyright © Bier-Deluxe GmbH

Zuletzt angesehen