Cider ein Apfelschaumwein

Der Cider ist ein Apfelschaumwein, der auch als Apfelsekt oder Apfelperlwein im Volksmund bekannt ist. Vergoren wird er aus diversen Apfelsorten, wobei es Cider gibt, die aus 50 verschiedenen Apfelsorten entstehen. Nach seiner Herstellung bekommt das Getränk noch mehrere Monate Zeit, um seine Reife zu erlangen. Insbesondere in Irland werden die Cider noch nach Rezepten hergestellt, die aus den 1930er Jahren stammen. In manchen Definitionen wird Cider auch als vergorener Apfelsaft bezeichnet, der durch Fermentation in geschlossenen Containern oder durch Karbonisierung mit Kohlensäure versehen wird. Die Herkunft des Wortes Cider kann dabei auf mehrere Sprachen abgelenkt werden, wie zum Beispiel das mittelenglische sidre, das spätlateinische sicera oder auch das griechische sikera.

Der Cider ist ein Apfelschaumwein, der auch als Apfelsekt oder Apfelperlwein im Volksmund bekannt ist. Vergoren wird er aus diversen Apfelsorten, wobei es Cider gibt, die aus 50 verschiedenen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Cider ein Apfelschaumwein

Der Cider ist ein Apfelschaumwein, der auch als Apfelsekt oder Apfelperlwein im Volksmund bekannt ist. Vergoren wird er aus diversen Apfelsorten, wobei es Cider gibt, die aus 50 verschiedenen Apfelsorten entstehen. Nach seiner Herstellung bekommt das Getränk noch mehrere Monate Zeit, um seine Reife zu erlangen. Insbesondere in Irland werden die Cider noch nach Rezepten hergestellt, die aus den 1930er Jahren stammen. In manchen Definitionen wird Cider auch als vergorener Apfelsaft bezeichnet, der durch Fermentation in geschlossenen Containern oder durch Karbonisierung mit Kohlensäure versehen wird. Die Herkunft des Wortes Cider kann dabei auf mehrere Sprachen abgelenkt werden, wie zum Beispiel das mittelenglische sidre, das spätlateinische sicera oder auch das griechische sikera.

Topseller
Bald wieder verfügbar
Magners Original Irish Cider Magners Original Irish Cider
Inhalt 0.568 Liter (5,26 € * / 1 Liter)
2,99 € * 3,99 € *
verfügbar
Magners Berry Cider Magners Berry Cider
Inhalt 0.568 Liter (5,26 € * / 1 Liter)
2,99 € * 4,49 € *
wenig verfügbar
Magners Original Irish Pear Cider Magners Original Irish Pear Cider
Inhalt 0.568 Liter (5,26 € * / 1 Liter)
2,99 € * 3,99 € *
Bald wieder verfügbar
Kiezbaum Cider Apfel Kiezbaum Cider Apfel
Inhalt 0.33 Liter (6,03 € * / 1 Liter)
1,99 € * 2,49 € *
zzgl. 0,15 € Mehrwegpfand

Bald wieder verfügbar
Samuel Smith Organic Cider Samuel Smith Organic Cider
Inhalt 0.55 Liter (6,71 € * / 1 Liter)
3,69 € *
zzgl. 0,25 € DPG Pfand

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Bald wieder verfügbar
Kiezbaum Cider Apfel
Kiezbaum Cider Apfel
Kiezbaum Cider hat als einziges Deutsches Produkt die Silbermedaille im International Cider Challange 2016 gewonnen. Die Vergabe erfolgte im Rahmen einer Blindverkostung durch eine Fachjuri in der Kategorie New World Cider. Kiezbaum...
Inhalt 0.33 Liter (6,03 € * / 1 Liter)
1,99 € * 2,49 € *
zzgl. 0,15 € Mehrwegpfand

verfügbar
Magners Berry Cider
Magners Berry Cider
Traditionell wird ein Cider aus Äpfeln hergestellt, mittlerweile gibt es aber auch Cider die aus Birnen hergestellt werden, wie z.B. das Magners Original Pear Cider. Beim Magners Berry Cider, hat man das Birnencider Magners Original Pear...
Inhalt 0.568 Liter (5,26 € * / 1 Liter)
2,99 € * 4,49 € *
Bald wieder verfügbar
Magners Original Irish Cider
Magners Original Irish Cider
Bei Cider handelt es sich um einen Apfelschaumwein der aus verschiedenen Apfelsorten vergoren wird. Das berühmteste irische Cider ist das Magners Original. Dieses Cider wird noch in Anlehnung an das Original Rezept von William Magners...
Inhalt 0.568 Liter (5,26 € * / 1 Liter)
2,99 € * 3,99 € *
wenig verfügbar
Magners Original Irish Pear Cider
Magners Original Irish Pear Cider
Traditionell wird Cider aus Äpfeln hergestellt mittlerweile gibt es aber auch Cider die aus Birnen hergestellt werden. Das berühmteste Birnen Cider präsentieren wir euch hier mit dem Magners Original Irish Pear. Für die Herstellung...
Inhalt 0.568 Liter (5,26 € * / 1 Liter)
2,99 € * 3,99 € *
Bald wieder verfügbar
Samuel Smith Organic Cider
Samuel Smith Organic Cider
Während Cider in Deutschland relativ unbekannt ist hat es in England und den USA eine lange Tradition. Cider wird aus verschiedenen Apfelsorten gewonnen die miteinander vergoren werden. Ein Klassiker unter den englischen Cidern ist das...
Inhalt 0.55 Liter (6,71 € * / 1 Liter)
3,69 € *
zzgl. 0,25 € DPG Pfand

Äpfel - der Erfolg des Cider

Erfolgt die Herstellung des Getränkes traditionell mit Äpfeln, so gibt es heutzutage auch Sorten, die mit Birnen produziert werden. Hier wird der Birnensaft nach dem Pressen gefiltert, damit das Getränk eine hohe Reinheit aufweisen kann. Danach bekommen die Birnen genauso wie normalerweise die Äpfel ausreichend Zeit, um in Ruhe zu gären. Besonders auffällig ist beim Cider – sowohl beim Cider aus Äpfeln als auch aus Birnen - nach dem Einschenken ins Glas die leuchtend goldene Farbe. Typisch ist zudem auch eine nur leichte Schaumbildung bei dem Getränk mit einem geringen Alkoholgehalt. Der Geruchstest eines Ciders lässt sofort vielseitige Fruchtaromen erkennen.

Bei der Produktion des Cider aus Äpfeln werden Sorten benutzt, die über einen hohen Tanningehalt verfügen. Der Prozess der Fermentierung erfolgt dabei bei sehr niedrigen Temperaturen von maximal 15 Grad Celsius. Dies hat einen grundlegenden Einfluss auf die Länge des Prozesses sowie dadurch auf das Aroma des Cider. Kurze Zeit, bevor der Zucker komplett der Umsetzung durch die Hefen unterzogen worden ist, erfolgt das Umfüllen in neue Fässer. Dabei verbleiben die meisten Schwebstoffe und Hefen im alten Fass. Anschließend wird das neue Fass mit dem Cider ohne Luft und dicht verschlossen. Der restliche Zucker wird fermentiert, sodass die Kohlensäure entsteht und das Getränk haltbar gemacht wird. Der Alkoholgehalt kann durch das Zugeben von Zucker noch erhöht werden. Grundsätzlich liegt der Alkoholgehalt zwischen 2,5 und 12 Prozent. Auch wenn der Cidre nach kurzer Zeit trinkfertig ist, kann er noch bis zu vier Jahre im Fass gelagert werden.

Der Blick in die Geschichtsbücher zeigt auf, dass das Getränk bereits vor langer Zeit bekannt war. Schon rund 400 vor Christus sind Berichte bekannt, die von der Verwendung des Apfelsaftes zeugen. Der römische Autor Plinius berichtete schon um das Jahr 50 herum von einem Wein aus Birnen und sämtlichen Apfelsorten, zudem beschrieb ein Militärarzt im 1. Jahrhundert die heilsame Wirkung von Obstwein. Nachdem das Getränk als Sydre im 6. Jahrhundert im Baskenland bekannt wurde, gibt es erste ausdrückliche Nennungen der Rezeptur aus dem 13. Jahrhundert.

 

Erfolgt die Herstellung des Getränkes traditionell mit Äpfeln, so gibt es heutzutage auch Sorten, die mit Birnen produziert werden. Hier wird der Birnensaft nach dem Pressen gefiltert, damit das... mehr erfahren »
Fenster schließen
Äpfel - der Erfolg des Cider

Erfolgt die Herstellung des Getränkes traditionell mit Äpfeln, so gibt es heutzutage auch Sorten, die mit Birnen produziert werden. Hier wird der Birnensaft nach dem Pressen gefiltert, damit das Getränk eine hohe Reinheit aufweisen kann. Danach bekommen die Birnen genauso wie normalerweise die Äpfel ausreichend Zeit, um in Ruhe zu gären. Besonders auffällig ist beim Cider – sowohl beim Cider aus Äpfeln als auch aus Birnen - nach dem Einschenken ins Glas die leuchtend goldene Farbe. Typisch ist zudem auch eine nur leichte Schaumbildung bei dem Getränk mit einem geringen Alkoholgehalt. Der Geruchstest eines Ciders lässt sofort vielseitige Fruchtaromen erkennen.

Bei der Produktion des Cider aus Äpfeln werden Sorten benutzt, die über einen hohen Tanningehalt verfügen. Der Prozess der Fermentierung erfolgt dabei bei sehr niedrigen Temperaturen von maximal 15 Grad Celsius. Dies hat einen grundlegenden Einfluss auf die Länge des Prozesses sowie dadurch auf das Aroma des Cider. Kurze Zeit, bevor der Zucker komplett der Umsetzung durch die Hefen unterzogen worden ist, erfolgt das Umfüllen in neue Fässer. Dabei verbleiben die meisten Schwebstoffe und Hefen im alten Fass. Anschließend wird das neue Fass mit dem Cider ohne Luft und dicht verschlossen. Der restliche Zucker wird fermentiert, sodass die Kohlensäure entsteht und das Getränk haltbar gemacht wird. Der Alkoholgehalt kann durch das Zugeben von Zucker noch erhöht werden. Grundsätzlich liegt der Alkoholgehalt zwischen 2,5 und 12 Prozent. Auch wenn der Cidre nach kurzer Zeit trinkfertig ist, kann er noch bis zu vier Jahre im Fass gelagert werden.

Der Blick in die Geschichtsbücher zeigt auf, dass das Getränk bereits vor langer Zeit bekannt war. Schon rund 400 vor Christus sind Berichte bekannt, die von der Verwendung des Apfelsaftes zeugen. Der römische Autor Plinius berichtete schon um das Jahr 50 herum von einem Wein aus Birnen und sämtlichen Apfelsorten, zudem beschrieb ein Militärarzt im 1. Jahrhundert die heilsame Wirkung von Obstwein. Nachdem das Getränk als Sydre im 6. Jahrhundert im Baskenland bekannt wurde, gibt es erste ausdrückliche Nennungen der Rezeptur aus dem 13. Jahrhundert.

 

Zuletzt angesehen