Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
verfügbar
Dragon Fiery Ginger Alkoholfrei
Dragon Fiery Ginger Alkoholfrei
Der Südafrikaner Warren Harries-Jones hat sich in seiner Kindheit in den würzigen Geschmack von Ginger Beer verliebt,...
Inhalt: 0.33 l
Stil: Alkoholfrei
2,49 € *
(7,55 € * / 1 Liter)

Dragon Brewing Co.

Dieses trägt zwar stolz den Begriff „Beer“ im Namen, enthält aber keinen Alkohol und gehört daher in die Kategorie der Softdrinks. Warren Harries-Jones entwickelte die Idee aus Ginger Beer ein echtes Bier zu machen, das sich durch denselben Geschmacks-Kick der würzigen Ingwer-Note auszeichnet, zugleich aber auch mit einem Alkoholgehalt von 5,0% für das gewisse Extra an guter Laune sorgt. Dieses knackige Geschmackserlebnis solltest du dir auch gönnen, denn deine Zunge verdient es immer wieder mit neuen Reizen gekitzelt zu werden.

Immerhin hat Warren Harries-Jones einiges riskiert, um am Ende eines langen Entwicklungsprozesses eine neue Craft Beer Kreation zu erschaffen. Er verband den Wunsch ein eigenes Unternehmen zu gründen mit seiner Passion für die Craft Beer Revolution, die die Art Bier zu brauen individualisierte. Drei Jahre tüftelte er, neben einem Vollzeitjob als Buchhalter in einem großen Konzern, in seiner Garage an dem perfekten Rezept, bis endlich das Dragon Fiery Ginger zum Abfüllen bereit war. Die ersten Kleinserien lieferten zwar schon den aufregend intensiven Geschmack, waren aber auch so spannungsgeladen, dass manche Flasche buchstäblich explodierte.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand, aber Harries-Jones nahm die Produktion seines Dragon Fiery Ginger noch einmal genau unter die Lupe. Das Ginger Beer, das sich ab dem 18. Jahrhundert in der englischsprachigen Welt verbreitete, war ursprünglich ein Getränk, das mit bis zu 11% reichlich Alkoholgehalt zu bieten hatte. Die Einführung von Steuern auf dieses flüssige Genussmittel, das nach Ansicht der Obrigkeit den Menschen wohl zu viel Spaß machte, sorgte dafür, dass der Alkoholgehalt immer weiter sank und schließlich ganz aus dem Ginger Beer verschwand. Warren Harries-Jones musste dieses Getränk mit langer Tradition in seiner Ursprungsform quasi wiederbeleben. Grundlage für das Dragon Fiery Ginger sind Ingwerextrakt, Hefe, Wasser und ein bisschen Zucker, die sich in einem Gärungsprozess in das wohlschmeckende Craft Beer verwandeln. Wichtig ist es, der Fermentierung genügend Zeit zu geben, denn wenn zu früh in Flaschen abgefüllt wird, fliegen sie dir um die Ohren.

Dieses Anfangsproblem ist durch viele Testläufe aber endgültig behoben.

Mit dem Finden der richtigen Rezeptur und des exakten Brauvorganges konnte sich Warren Harries-Jones auf Feinheiten wie die Label-Gestaltung konzentrieren. Hier heißt das Motto ebenfalls: back to the roots. Weil seine Vorfahren aus Wales nach Südafrika eingewandert sind, hat Harries-Jones nicht nur sein selbst entwickeltes Craft Beer Dragon Fiery Ginger getauft, sondern den walisischen Drachen gleich im Label verewigt. Um die ganze Sache rund zu machen, heißt sein inzwischen nicht nur in Südafrika erfolgreiches Unternehmen Dragon Brewing Co. Keine Angst, du wirst nicht gleich Feuer speien, wenn du dieses Craft Beer probierst, aber dank der würzigen Ingwer-Note können ein paar Funken fliegen.

Dieses trägt zwar stolz den Begriff „Beer“ im Namen, enthält aber keinen Alkohol und gehört daher in die Kategorie der Softdrinks. Warren Harries-Jones entwickelte die Idee aus Ginger Beer ein... mehr erfahren »
Fenster schließen
Dragon Brewing Co.

Dieses trägt zwar stolz den Begriff „Beer“ im Namen, enthält aber keinen Alkohol und gehört daher in die Kategorie der Softdrinks. Warren Harries-Jones entwickelte die Idee aus Ginger Beer ein echtes Bier zu machen, das sich durch denselben Geschmacks-Kick der würzigen Ingwer-Note auszeichnet, zugleich aber auch mit einem Alkoholgehalt von 5,0% für das gewisse Extra an guter Laune sorgt. Dieses knackige Geschmackserlebnis solltest du dir auch gönnen, denn deine Zunge verdient es immer wieder mit neuen Reizen gekitzelt zu werden.

Immerhin hat Warren Harries-Jones einiges riskiert, um am Ende eines langen Entwicklungsprozesses eine neue Craft Beer Kreation zu erschaffen. Er verband den Wunsch ein eigenes Unternehmen zu gründen mit seiner Passion für die Craft Beer Revolution, die die Art Bier zu brauen individualisierte. Drei Jahre tüftelte er, neben einem Vollzeitjob als Buchhalter in einem großen Konzern, in seiner Garage an dem perfekten Rezept, bis endlich das Dragon Fiery Ginger zum Abfüllen bereit war. Die ersten Kleinserien lieferten zwar schon den aufregend intensiven Geschmack, waren aber auch so spannungsgeladen, dass manche Flasche buchstäblich explodierte.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand, aber Harries-Jones nahm die Produktion seines Dragon Fiery Ginger noch einmal genau unter die Lupe. Das Ginger Beer, das sich ab dem 18. Jahrhundert in der englischsprachigen Welt verbreitete, war ursprünglich ein Getränk, das mit bis zu 11% reichlich Alkoholgehalt zu bieten hatte. Die Einführung von Steuern auf dieses flüssige Genussmittel, das nach Ansicht der Obrigkeit den Menschen wohl zu viel Spaß machte, sorgte dafür, dass der Alkoholgehalt immer weiter sank und schließlich ganz aus dem Ginger Beer verschwand. Warren Harries-Jones musste dieses Getränk mit langer Tradition in seiner Ursprungsform quasi wiederbeleben. Grundlage für das Dragon Fiery Ginger sind Ingwerextrakt, Hefe, Wasser und ein bisschen Zucker, die sich in einem Gärungsprozess in das wohlschmeckende Craft Beer verwandeln. Wichtig ist es, der Fermentierung genügend Zeit zu geben, denn wenn zu früh in Flaschen abgefüllt wird, fliegen sie dir um die Ohren.

Dieses Anfangsproblem ist durch viele Testläufe aber endgültig behoben.

Mit dem Finden der richtigen Rezeptur und des exakten Brauvorganges konnte sich Warren Harries-Jones auf Feinheiten wie die Label-Gestaltung konzentrieren. Hier heißt das Motto ebenfalls: back to the roots. Weil seine Vorfahren aus Wales nach Südafrika eingewandert sind, hat Harries-Jones nicht nur sein selbst entwickeltes Craft Beer Dragon Fiery Ginger getauft, sondern den walisischen Drachen gleich im Label verewigt. Um die ganze Sache rund zu machen, heißt sein inzwischen nicht nur in Südafrika erfolgreiches Unternehmen Dragon Brewing Co. Keine Angst, du wirst nicht gleich Feuer speien, wenn du dieses Craft Beer probierst, aber dank der würzigen Ingwer-Note können ein paar Funken fliegen.

Zuletzt angesehen