Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
verfügbar
Berliner Schwarze
Berliner Schwarze
Mit dem Black Craft Beer ""Berliner Schwarze"" hat Robin Green ein Schwarzbier mit unvergleichlichem Charakter...
Inhalt: 0.33 l
Alkoholg.: 6,5% vol.
Stil: Spezialbier
2,99 € *
zzgl. 0,08 € Mehrwegpfand

(9,06 € * / 1 Liter)

Mehr über Berliner Schwarze

Das "Berliner Schwarze" überrascht mit der Zugabe von Ginseng und Macha. Beides Aroma, die man aus dem asiatischen Raum kennt, aber keine davon würde man in einem echt-deutschen Bier erwarten. Mit der Verwendung dieser Zutaten ist dieses Bier ein Vorreiter, nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit. Dass Ginseng als heilendes Stärkungsmittel gilt und Macha die körperliche Leistungsfähigkeit und psychische Belastbarkeit stärkt, sind positive Nebeneffekte. Möglicherweise hilft das sogar bei dem allzu schlimmen Kater vorzubeugen. Bei so einer verrückten Kombination sieht man: Das "Berliner Schwarze" ist bereit neue Wege zu gehen.

Handwerklich gesehen, brauen die Experten aus Berlin nicht selbst. Sorgfältig ausgewählte Brauereien bekommen die Rezepte aus der Feder der Schöpfer, Geschäftsführer Oliver Preikschat und Bierexperte Ralf Röttig, zugestellt und brauen dann nach den hohen Ansprüchen. Das ist grundsätzlich nicht verkehrt, da mittelständische Brauereien oftmals freie Kapazitäten haben und sich die Investition in eine eigene Anlage für die kleinen Craft Beer Mengen anfangs nicht lohnt. Dass das ganze wunderbar funktionieren kann, wenn man auf die Qualitätsstandards und die Erfahrung der Braumeister achtet, sieht man auch beim "Berliner Schwarze". Das Bier wird aus dem Aromahopfen T'N'T kaltgehopft und anschließend lange gelagert. Der starke Hopfen macht sich in der Nase bemerkbar und das Bier bekommt eine fruchtige Malzigkeit. Dunkel und fische wie der Name, ist das Bier im Glas. Die 6 % vol. Alkohol sind dann schon etwas kräftig im Abgang, aber dank der niedrigen Bittereinheiten von nur 30 IBU ist das Bier sehr bekömmlich. Übrigens: Trotz dem Verzicht auf Filtration und hoher Erhitzung halten die Biere weit über dem Branchendurchschnitt. Dank überragender Qualität der Zutaten, einer sorgfältigen Produktion und ganz ohne Chemie.

Fazit: Es lässt sich festhalten, dass die dunklen Flaschen aus Berlin mit dem brüllenden Bären nicht nur stylisch sind - die Craft Beer Marke "Berliner Schwarze" hält was sie verspricht. Außergewöhnlicher Geschmack und cooles Design. Man kann gespannt sein, was sich die Schöpfer in Zukunft mit neuen Bierkreationen einfallen lassen werden - hoffentlich weitere, verrückte Ideen, die die Craft Beer Szene und dich begeistern.

Das "Berliner Schwarze" überrascht mit der Zugabe von Ginseng und Macha. Beides Aroma, die man aus dem asiatischen Raum kennt, aber keine davon würde man in einem echt-deutschen Bier erwarten. Mit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mehr über Berliner Schwarze

Das "Berliner Schwarze" überrascht mit der Zugabe von Ginseng und Macha. Beides Aroma, die man aus dem asiatischen Raum kennt, aber keine davon würde man in einem echt-deutschen Bier erwarten. Mit der Verwendung dieser Zutaten ist dieses Bier ein Vorreiter, nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit. Dass Ginseng als heilendes Stärkungsmittel gilt und Macha die körperliche Leistungsfähigkeit und psychische Belastbarkeit stärkt, sind positive Nebeneffekte. Möglicherweise hilft das sogar bei dem allzu schlimmen Kater vorzubeugen. Bei so einer verrückten Kombination sieht man: Das "Berliner Schwarze" ist bereit neue Wege zu gehen.

Handwerklich gesehen, brauen die Experten aus Berlin nicht selbst. Sorgfältig ausgewählte Brauereien bekommen die Rezepte aus der Feder der Schöpfer, Geschäftsführer Oliver Preikschat und Bierexperte Ralf Röttig, zugestellt und brauen dann nach den hohen Ansprüchen. Das ist grundsätzlich nicht verkehrt, da mittelständische Brauereien oftmals freie Kapazitäten haben und sich die Investition in eine eigene Anlage für die kleinen Craft Beer Mengen anfangs nicht lohnt. Dass das ganze wunderbar funktionieren kann, wenn man auf die Qualitätsstandards und die Erfahrung der Braumeister achtet, sieht man auch beim "Berliner Schwarze". Das Bier wird aus dem Aromahopfen T'N'T kaltgehopft und anschließend lange gelagert. Der starke Hopfen macht sich in der Nase bemerkbar und das Bier bekommt eine fruchtige Malzigkeit. Dunkel und fische wie der Name, ist das Bier im Glas. Die 6 % vol. Alkohol sind dann schon etwas kräftig im Abgang, aber dank der niedrigen Bittereinheiten von nur 30 IBU ist das Bier sehr bekömmlich. Übrigens: Trotz dem Verzicht auf Filtration und hoher Erhitzung halten die Biere weit über dem Branchendurchschnitt. Dank überragender Qualität der Zutaten, einer sorgfältigen Produktion und ganz ohne Chemie.

Fazit: Es lässt sich festhalten, dass die dunklen Flaschen aus Berlin mit dem brüllenden Bären nicht nur stylisch sind - die Craft Beer Marke "Berliner Schwarze" hält was sie verspricht. Außergewöhnlicher Geschmack und cooles Design. Man kann gespannt sein, was sich die Schöpfer in Zukunft mit neuen Bierkreationen einfallen lassen werden - hoffentlich weitere, verrückte Ideen, die die Craft Beer Szene und dich begeistern.

Zuletzt angesehen